Was passiert, wenn Europa auseinanderbricht?

Im Jahr 2028 befindet sich Europa im Schockzustand: Die Europäische Vision ist beerdigt, der Euro abgeschafft. Die Welt wird neu aufgeteilt – und Deutschland steht vor der feindlichen Übernahme durch internationale Oligarchen.

Um dies zu verhindern, wird der unscheinbare Diplomat Till von Herlichingen beauftragt. Prompt gerät er in die nächste Weltfinanzskrise, begegnet mörderischen Wirtschaftsmagnaten, stolpert in Regierungs-Intrigen und neue Machtnetzwerke. Er verfällt einer geheimnisvollen Frau und wird Zeuge seiner eigenen Verwandlung.

Seine Reise führt ihn vom Auswärtigen Amt zum Weltwirtschaftsforum nach Davos, zur Wall Street nach New York, ins Casino Monte Carlo und hinein in die Steueroase London, wo er offiziell als Botschafter positioniert wird. Was mit einer vergilbten Gittermappe vom Außenminister beginnt, mündet im faustischen Endspiel um die Welt und um Till von Herlichingens Seele.